Kompetenz in Pflege

logo


Beratungspreise

Die Abrechnung der Beratungstätigkeit im Bereich der Pflegeberatung erfolgt nach individueller Vereinbarung.

Fahrtzeit und Fahrtkosten (Reisezeit und KM-Geld) sowie notwendige Auslagen (Kopien etc.) werden nach Aufwand zusätzlich zur Beratungsvergütung in Rechnung gestellt.

Pauschalangebote im Bereich Pflegeberatung

Organisation der ambulanten Versorgung: Minimalversorgung

  • Besuch vor Ort, z.B. zu Hause, im Krankenhaus oder im Betreuten Wohnen mit einem Informationsgespräch und der Ermittlung des aktuellen Hilfebedarfs
  • Beratung zur Pflegehilfsmittelausstattung und Kontaktaufnahme mit den infrage kommenden Anbietern der Pflegehilfsmittel
  • Beratung hinsichtlich einer auf Ihre Bedürfnisse individuell abgestimmten pflegerischen und hauswirtschaftlichen Versorgung:

Organisation der ambulanten Versorgung: Komplettversorgung

  • Besuch vor Ort, z.B. zu Hause, im Krankenhaus oder im Betreuten Wohnen mit einem Informationsgespräch und der Ermittlung des aktuellen Hilfebedarfs
  • Beratung zur Pflegehilfsmittelausstattung und Kontaktaufnahme mit den infrage kommenden Anbietern der Pflegehilfsmittel
  • Beratung zur Wohnraumanpassung
  • Vorbereitung von Anträgen bis zur Unterschrift
  • Beratung hinsichtlich einer auf Ihre Bedürfnisse individuell abgestimmten pflegerischen und hauswirtschaftlichen Versorgung
  • Besuch nach 14 Tagen zur Überprüfung der Versorgung und Zufriedenheit der pflegebedürftigen Person sowie zur Klärung evtl. noch offener Fragen

Organisation der vollstationären Versorgung

  • Besuch vor Ort, z.B. zu Hause, im Krankenhaus oder im Betreuten Wohnen mit einem Informationsgespräch
  • Recherche infrage kommender freier Heimplätze mit Vorauswahl und Vorstellung entsprechender Alternativen inkl. Herstellung eines Erstkontaktes
  • Vorbereitung und Abwicklung der Aufnahmemodalitäten sowie der relevanten und erforderlichen Anträge/Verträge bis zur Unterschrift
  • Begleitung bei Erstbesuch von max. 3 infrage kommenden Einrichtungen
  • Klärung aller wichtigen Modalitäten zwischen Heim und Auftraggeber/in vor dem Einzug, z.B. welche persönlichen Gegenstände ins Heim mitgenommen werden können
  • Abwicklung der Wohnungsauflösung (Kosten, die durch Dritte anfallen, wie Transportkosten, Räumungskosten, Renovierungskosten etc. werden dem/der Auftraggeber/in direkt in Rechnung gestellt)


Zurück